„PIPPA & FRITZ“

pippa fritzpipa

 

Alexandra Politt / pippaundfritz.de

Was ist die Geschichte hinter Pippa & Fritz? – oder wie kamst du dazu einen Kinderladen zu eröffnen?

Ich war früher in der Film und Fernsehbranche tätig,  als ich dann 2010 Mutter wurde, war das keine Option mehr für mich. Ich habe schon lange einen Kinderladen in Köln vermisst, der all die Kinderprodukte hat, die mir persönlich gut gefallen und die ich leider immer nur Online kaufen konnte. Nach ein paar schlaflosen Nächten, Businessplan schreiben und vielen Gesprächen, aber auch Zweifel,… ging es dann plötzlich ganz schnell. Nach ca. 1 Jahr Vorbereitungsphase eröffnete ich dann schließlich im März 2015 meinen eigenen Kinderladen im Belgischen Viertel.

Spielzeug, Bekleidung, Dekoration, Möbel, Accessoires für Kinder, all das finden wir bei Pippa & Fritz, woher stammen die Labels?

In erster Linie achte ich darauf, dass ich nur Produkte anbiete, die ich meinen eigenen Kindern auch kaufen würde. Die Labels stammen überwiegend aus Skandinavien, Frankreich und Deutschland. Beim Spielzeug achte ich auf eine gesunde Mischung aus jungem Design und Klassikern, die man evtl auch noch aus der eigenen Kindheit kennt.

Hast du noch Projekte, die du noch mit Pippa & Fritz umsetzen möchtest?

Ja. An einem Online Shop wird gerade gearbeitet, solange gibt es fast täglich News bei bei Facebook und Instgaram. ..und Ab Sommer werden wir die Kindergrößen bis 140 führen, darüber freue ich mich ganz besonders.